Als Teil des Bauensembles des GDI und der grossen Parkanlage Park im Grünen ist das Gebäude von 1941 situativ sehr bedeutsam. In seiner architektonischen Gestalt sowie seiner Ausführung in Sicht-Bruchstein steht es mit der benachbarten Friedhofskapelle in Beziehung. Zudem wurde es von dem bedeutenden Architekten Hans Vogelsanger projektiert. Es ist daher ein Inventarobjekt von kommunaler Bedeutung. Im Rahmen der Sanierung wird die Gartenanlage ebenso neugeordnet und gestaltet.

In Zusammenarbeit mit schibliholenstein architekten, Zürich