Mit der Umgebungsgestaltung sollen, im Rahmen einer Erweiterung durch Trakt C, die hohen freiräumlichen Qualitäten des ursprünglichen Entwurfes von Ernst Cramer wieder neu belebt und herausgearbeitet werden. Neben dem bereits realisierten „Campus Moos“ sind auch die vorgeschlagene Modulerweiterung des Trakt C und ein Pavillonbau für die Tagesbetreuung im Bepflanzungskonzept von Ernst Cramer berücksichtigt. Mit dem Vorhaben werden die Baumpflanzungen in hohem Masse respektiert. Der reduzierte Einsatz von Materialien - Kiesflächen, Betonplatten und Asphaltbelag - als Bestandteil des Gestaltungskonzept von Ernst Cramer wird fortgeführt.

In Zusammenarbeit mit Dario Wohler Architekten, Zürich und Müller Mantel Scherer Architekten, Zürich &  Architekturbüro Bosshard und Partner, Zürich