Durch den am westlichen Rand platzierten Neubau „Leben im Alter“ und dessen Sockelgeschoss entsteht eine grosszügige neue Parkanlage im Zentrum von Rotkreuz. Weitere Freiräume in Form von Stadt- und Quartiersplätzen, Grünräumen und Promenaden entstehen mit den weiteren Phasen Neubau AZ3L und dem vorgeschlagenen städtebaulichen Konzept für die Restfläche der Parzelle 41. Mit der Vernetzung dieser Freiräume untereinander und den angrenzenden Quartieren, der Schulanlage und dem Bahnhofsareal, wird ein attraktives städtisches Zentrum mit hoher Identitätswirkung geschaffen.

In Zusammenarbeit mit MKCR Architekten, Zürich