Der öffentliche Park richtet sich neu gegen Dorfzentrum aus. Der Aussenraum des Kindergartens orientiert sich Richtung Park und bildet mit diesem eine zusammenhängende, landschaftliche Einheit. Die bestehende Baumstruktur bleibt in grösstmöglichem Umfang erhalten. Die Typologie der Heckenstrukturen wird als Thema fortgeführt und bildet innerhalb des Grünraumes einen sanften Übergang der Parkzonen. Mit der präzisen Positionierung des Neubaus und den Belagsflächen wird eine geringe Eingriffstiefe innerhalb des Perimeters erzielt.

In Zusammenarbeit mit KNTXT Architekten, Zürich